Verlammen

Abort oder Verlammen:

Symptome

Ursache/Test

Name

Prävention

Abort, Frühgeburt. Undeutlich: Mattigkeit, Fieber, Lungenentzündung Rickettsie
Kot der Schaf- /Auwald-zecke (als Staub aufgenom- men) Milch/Blut auf Antikörper testen
Q-Fieber,
Ziegengrippe
Beim Lammen werden Erreger in Massen ausgeschieden; meldepflichtig, auf Mensch übertragbar per Staub. Wichtig bei Rohmilchverkauf.
Aborte und lebensschwache Lämmer,
Euter- und Gelenk-entzündungen
Bluttest Brucellose anzeigepflichtige Seuche um Mittelmeer. Ansteckung oral und genital, alle Ausscheidungen, speziell bei Geburten, Zoonose! Schlachtung.
Embryo resorbiert, Aborte, Totgeburten, lebensschwache Lämmer. Bis 20% der Lämmerverluste gehen darauf zurück. Katzen scheiden diese Coccidienart aus, welche auf der Weide 2 Jahre überleben. Toxoplasmose Mensch u. Tier werden nach Infektion immun, aber bei Ziegen auch Zweitinfektion möglich
Abort, lebensschwache Lämmer, Durchfall gelblich, sehr dünn Tränke oder Futtermittel ev. Vogel- oder Hühnerkot o.ä. verunreinigt. Salmonellen Abort Antibiotika (nach Resitenzprüfung), Kranke absondern, Ansteckungsgefahr!
Tote untersuchen lassen.
Zysten im Muskelfleisch, Gewichtsverlust, Blutarmut, Verlammen Kokzidienart von Katze u. Hund Sarkozysten Für Hütehunde nur gekochtes Fleisch
Totgeburt in den letzten Wochen, Nachgeburt mit gelbem, schmierigen Belag. Muttertiere ohne Symptome, sind aber hoch ansteckend Infekt Chlamydien-
Abort
Ansteckungsgefahr für andere Muttertiere und den Menschen. Impfung vor dem Decken
Totgeburt in den letzten Wochen, Nachgeburt verdickt, grau schlaf. Muttertiere ohne Symptome, sind aber hoch ansteckend Infekt Campylobacter-
Abort
Ansteckungsgefahr für andere Muttertiere. Präventiv: Hygiene bei Fütterung und trocknerer Stall